Suche
Suche Menü

Update Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot auf 12.04 Precise Pangolin

Ubuntu Precise Pangolin Logo 150Ubuntu 12.04 Precise Pangolin hat vor ein paar Tagen die Alpha2 erreicht und wird schon bald in die Beta-Phase übergehen. Grund genug für mich, mir die ganze Sache schonmal anzusehen.

Da eine gewisse Bequemlichkeit bei mir quasi angeboren ist, wiederstrebte es mir, eine neue VBox-Installation anzuwerfen. Also hab ich die vorhandene 11.10er Box geclont und dort schlicht und einfach ein Update von Ubuntu 11.10 auf Ubuntu 12.04 gefahren.

Achtung! Ubuntu 12.04 befindet sich aktuell (05.02.2012) noch im Alpha-Stadium. Von einem Einsatz auf Produktivsystemen ist also DRINGENST abzuraten!

Das Final-Release für Ubuntu 12.04 LTS ist für den 26.04.2012 geplant.

Update Variante 1

Es gibt wie immer mehrere Wege, ein solches Update anzustoßen. Der klassische Weg, ist sicherlich hierbei der grafische: Über ALT+F2 -> „update-manager -d“ den Update Manager starten, der einem durch das „-d“ das Update auf die Alpha-Version anbietet.

Ubuntu Update auf Precise Pangolin

Dies war auch der Weg, den ich zunächst gewählt hatte – allerdings mit Hindernissen. Konkret war die Installation an irgendeinem Punkt eingefrohren. Glücklicherweise konnte ich das System neu starten und habe dann über die Console durch ein

sudo dpkg --configure -a

den Aktualisierungsvorgang abschliessen. Hätte ich gewusst, dass das so kommt, hätte ich mich gleich für Weg Nummer zwei entschieden.

Update Variante 2

Wir begeben uns gleich via STRG + ALT + F1 auf eine Systemconsole und loggen uns dort ein. Zunächst stoppen wir den Displaymanager:

sudo /etc/init.d/lightdm stop

Danach bearbeiten wir die /etc/apt/sources.list mit root-rechten und ersetzen in den entsprechenden Zeilen das „oneiric“ durch ein „precise“. Wenn ihr dies getan hab, müsste eure Precise sources.list in etwa so aussehen:

# deb cdrom:[Ubuntu 11.10 _Oneiric Ocelot_ - Release i386 (20111012)]/ oneiric main restricted

# See http://help.ubuntu.com/community/UpgradeNotes for how to upgrade to
# newer versions of the distribution.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise main restricted
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise main restricted

## Major bug fix updates produced after the final release of the
## distribution.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-updates main restricted
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-updates main restricted

## N.B. software from this repository is ENTIRELY UNSUPPORTED by the Ubuntu
## team. Also, please note that software in universe WILL NOT receive any
## review or updates from the Ubuntu security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise universe
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise universe
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-updates universe
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-updates universe

## N.B. software from this repository is ENTIRELY UNSUPPORTED by the Ubuntu
## team, and may not be under a free licence. Please satisfy yourself as to
## your rights to use the software. Also, please note that software in
## multiverse WILL NOT receive any review or updates from the Ubuntu
## security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise multiverse
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise multiverse
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-updates multiverse
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-updates multiverse

## N.B. software from this repository may not have been tested as
## extensively as that contained in the main release, although it includes
## newer versions of some applications which may provide useful features.
## Also, please note that software in backports WILL NOT receive any review
## or updates from the Ubuntu security team.
deb http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-backports main restricted universe multiverse
deb-src http://de.archive.ubuntu.com/ubuntu/ precise-backports main restricted universe multiverse

deb http://security.ubuntu.com/ubuntu precise-security main restricted
deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu precise-security main restricted
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu precise-security universe
deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu precise-security universe
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu precise-security multiverse
deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu precise-security multiverse

## Uncomment the following two lines to add software from Canonical's
## 'partner' repository.
## This software is not part of Ubuntu, but is offered by Canonical and the
## respective vendors as a service to Ubuntu users.
# deb http://archive.canonical.com/ubuntu oneiric partner
# deb-src http://archive.canonical.com/ubuntu oneiric partner

## This software is not part of Ubuntu, but is offered by third-party
## developers who want to ship their latest software.
deb http://extras.ubuntu.com/ubuntu precise main
deb-src http://extras.ubuntu.com/ubuntu precise main

Hinterher erwartet euch dann eigentlich nur noch das altbekannte

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade

und der Neustart des Displaymanagers …

sudo /etc/init.d/lightdm start

Nun sollte euch das „präzise Schuppentier“ (Precise Pangolin) in altbekannter Weise begrüßen :-) Anzumerken sei noch, das es bei mir zur Zeit noch etwas zickig ist, genauer gesagt zickt Compiz noch etwas rum – mag aber gut und gerne mit der VBox zusammenhängen, in das ich das Schuppentier eingesperrt habe.

Sollte euch die ganze Update-Arie irgendwie wiederstreben, so könnt ihr natürlich auch die Datenträger direkt runterladen und eine frische Installation vollziehen. Die jew. aktuellen Releases gibts auf dem Ubuntu CD-Image Server.

Wie läuft es bisher bei euch? Hat das Update geklappt? Was sagt ihr zur neuen Ubuntu Version?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Andi,

    da hast du ein richtig coolen oder heißt es cooles Blog aufgezogen. Vielen Dank für die vielen nützlichen Informationen. Ich werde sicher öfter mal vorbeischauen.

    Liebe Grüße
    Tina

    Google Chrome 16.0.912.77 Windows 7

    Antworten

  2. Hallo Andi,
    hast du schon Erfahrungen mit 12.04 gemacht bezüglich des Stromverbrauchs/ der Akkuleistung? Ich hab mir vor ein paar Tagen erst 11.10. aufgespielt (bin noch eine echte Anfängerin bzgl. Linux etc.). Bin echt begeistert, aber ein sehr großer Wermutstropfen ist der Stromverbrauch. Mein neuer Akku hält mit Ubuntu gerade mal 2 Stunden (unter Windoof 7 hält er über 4,5 Stunden). Scheint bei 11.04/11.10 ein generelles Problem zu sein. Wenn da mit 12.04 Abhilfe käme, wäre das super.

    lg

    Firefox 10.0 Ubuntu x64

    Antworten

    • Hallo, es ist in der Tat so, dass ubuntu 11.10 ein Stromfresser ist. Liegt am Kernel und dem Unity. Ob sich da bei 12.04 was getan hat, kann ich leider nicht sagen, da ich es bisher nur in einer VBox am laufen hatte. Ich denke, wenn die Beta draußen ist, werd ich mir das nochmal aufm Netbook absehen.

      Wordpress App 2.0.5 Android 2.0.5

      Antworten

  3. …das mit dem hohen stromverbrauch war meines wissens ein „Kernel Bug“ der ab 3.1 (oder so) behoben wurde … 12.04 hat den Kernel 3.2.0-24 – sollte also passen …

    Firefox 11.0 Ubuntu x64

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.