Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wheezy

Debian Wheezy Update auf PHP 5.5 und die Sache mit dem Cache

Bei Twitter haben sich heute zwei meiner verfolgten darüber unterhalten, wann denn ihr Hoster mal so mit dem PHP 5.5 Update um die Ecke kommt. Sie haben sich drüber unterhalten, welche Vorzüge PHP 5.5 denn so hätte. Integrierter Cache und so weiter. Joa – soweit so gut. Dauerte eine Weile bis es bei mir gezündet hat: PHP 5.5? Wait! What? Fünf-FÜNF? Auch interessant:MySQL root Passwort vergessen? Debian System? Don’t panic! Projekt NAS Eigenbau – Teil 3: Dienste, Stromsparmaßnahmen und Fazit Projekt NAS Eigenbau – Teil 2: Aufbau, Systeminstallation und Datenmigration Projekt NAS Eigenbau – Teil 1: Anlass, Vorüberlegungen und Hardware 3.14159 Himbeeren – mein Raspberry Pi ist da

QuickTip: sudo unter Debian 7 Wheezy aktivieren

sudo – also das ausführen von Befehlen als anderer User (in dem Fall meist root) ist beim aktuellen Debian 7 Wheezy schon grundsätzlich installiert. Um es als normaler User auch nutzen zu können – um beispielsweise Pakete vie apt-get installieren zu können – muss der entsprechende User nur noch in die Gruppe sudo geschoben werden. Auch interessant:Keine Push Benachrichtigungen bei Whatsapp unter Windows Phone 8.1 Tastaturbefehle für Adobe Lightroom Quicktip: Schneller Systemüberblick auf der Console mit Archey Vollbild Flashwiedergabe bei Google Chrome langsam und hakt Milchige Videos bei VLC – die einfache aber geniale Lösung