Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kubuntu

Ubuntu Multiboot – grub Standardauswahl ändern

Der eine oder andere hat vielleicht ein Multibootsystem am Start – also ein System auf dem sich neben Ubuntu noch ein anderes System auf dem Rechner befindet. Bei Ubuntu kommt derzeit standardmäßig grub als Bootmanager zum Einsatz. Dieser hat die Angewohnheit, als Standardeintrag nun immer den ersten in der Liste zu nehmen – und dies ist nunmal per default Ubuntu. Ist ja nun nicht sonderlich schlimm – es sei denn, man bootet doch tendenziell eher öfter das Zweitsystem. Wär doch praktisch, wenn man dann grub beibringen könnte, dieses per default auszuwählen oder? Auch interessant:Debian Wheezy Update auf PHP 5.5 und die Sache mit dem Cache Projekt NAS Eigenbau – Teil 3: Dienste, Stromsparmaßnahmen und Fazit Projekt NAS Eigenbau – Teil 2: Aufbau, Systeminstallation und Datenmigration Vollbild Flashwiedergabe bei Google Chrome langsam und hakt Tschüss Ubuntu – Hallo Arch Linux

About KDE 4.9.4

KDE 4.9.4 für Kubuntu 12.04 und 12.10 verfügbar

Seit einigen Tagen ist KDE 4.9.4 draußen und derweilen nun auch schon für Kubuntu verfügbar. Groß Neues gibt es nicht – lediglich um die 70 Bugfixes und Security Updates. Es handelt sich bei dem Update wohl um das letzte der 4.9er Reihe. Wer genaueres Wissen will, kann sich gern auf der Ankündigungsseite von KDE 4.9.4 etwas umsehen. Genug des Geschwafels – los gehts mit dem Update… Auch interessant:Sony Xperia S – Jellybean Update wird ausgerollt QuickTip: sudo unter Debian 7 Wheezy aktivieren Milchige Videos bei VLC – die einfache aber geniale Lösung Ubuntu 13.04 – USB Maus hakt im Akkubetrieb Ubuntu 13.04 Raring Ringtail – Vorstellung, Fazit und Update Anleitung

Amarok26_about

Amarok 2.6 und KDE 4.9.0 für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin

Bock auf Neues? Letzte Woche wurd Amarok 2.6 veröffentlicht und für Kubuntu verfügbar gemacht. Bringt einiges an Neuerungen mit das gute Stück. Neben der Generalüberholung in Sachen iPad, iPod und iPhone Unterstützung gibts ne Erweiterung in Sachen Transcoding. Der Support für eingebettete Alben-Cover in Ogg und Flac Dateien ist hinzugekommen und der Support für Alben-Cover in Dateisystem – also auffer Platte und/oder Wechselmedien wurd verbessert. Selbstverfreilich gabs auch ne menge Bugfixes – wie immer. Wer es genau wissen will, kann hier nachlesen. Installation / Update? Wie immer Ubuntu-like easy: Einfach das Kubuntu Backport ppa hinzufügen und updaten / installieren: Auch interessant:FBMessenger – Facebook Messenger für Linux Aktueller Minecraft Snapshot verspricht tolle Neuerungen: Pferde, Teppiche und mehr Quicktip: powertop – Stromverbrauch unter Linux messen Neues Jahr, neuer Hoster und ein kleiner Frühjahrsputz VLC BluRay Wiedergabe unter Linux und Windows

Über KDE 4.8.4

KDE 4.8.4 für Kubuntu 12.04 Precise Pangolin verfügbar

Jawollja – sogar für ein nicht-rolling-release System wie Kubuntu gibts doch hin und wieder Updates. In diesem Fall ist seit kurzem KDE 4.8.4 verfügbar. Großartige Neuerungen gibts diesmal zwar nicht, dafür aber ne ganze Latte an Bugfixes. Wer es genau wissen will, sollte sich einfach mal den übersichtlichen Changelog reinziehen. Anyway – die Installation bzw. das Update ist Ubuntu typisch denkbar einfach. Auch interessant:avast! Antivirus wird kostenpflichtig? Blödsinn! Shutter 0.89 für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin und Ältere – jetzt mit App Indicator! Sublime Text 2 – einfache Installation unter Ubuntu 12.04 Precise Pangolin und 11.10 Natty Narwhal LibreOffice 3.6 erschienen – Update für Ubuntu 12.04 Quicktip: dist-upgrade unter Ubuntu Linux – the lazy way

info

svn: Certificate verification error: signed using insecure algorithm

Ich hab vor kurzem mein Netbook mal wieder ausgegraben und musste es wegen Plattenwechsel (SSD’s rocken!) mal wieder neu aufsetzen. Der Einfachheit halber hab ich zu KUbuntu 12.04 gegriffen. Drauf musste natürlich auch wieder KVirc – ausm SVN – logisch. Man will ja schließlich hoch-zwei-datum up2date sein. Doof nur das mich beim Ziehen des Quellcodes ne unschöne Fehlermeldung angrinste. Was? Euch auch? Dann hab ich hier vielleicht die Lösung ;-)Auch interessant:Quicktip: Ordner via Rechts-Klick als Sublime Text Projekt öffnen Windows 8 ICQ App verbindet nicht – die Lösung! Quicktip: Sublime Text 2 Verzeichnisse direkt öffnen Minecraft Welten zentral in der Dropbox speichern AMD Dynamic Switchable Graphics Treiber und Installation unter Ubuntu 12.04

KDE 4.8 erschienen – Updates für KUbuntu und ArchLinux verfügbar

Gestern, am 25.01.2012 wurde KDE 4.8 offiziell freigegeben. Neben den üblichen Bugfixes gibt es diesmal auch wieder einige Neuerungen. So gab es zum Beispiel Designänderungen beim ALT+Tab Switcher und beim Powermanagement. Wichtiger sind wohl die Verbesserungen in Sachen Performance des Window-Managers. Weiterhin wurden z.B. der Dateimanager Dolphin und einige andere Standardanwendungen überarbeitet. Auch interessant:Quicktip: Schneller Systemüberblick auf der Console mit Archey Linux Serverüberwachung via collectd und rrdtool Synaptics Touchpad beim Tippen deaktivieren – the Linux way Kindle für Android – neue Version – jetzt doppelseitig auf Tablets filesystem Fehler beim ArchLinux Update

KUbuntu 11.04 Natty Narwhal Update auf 11.10 Oneiric Ocelot

Lange dauerts nicht mehr, und das neue Ubuntu 11.10 Oneirich Ocelot steht vor der Tür – und mit ihm seine ganze Familie. Aktuell ist es nun schon in der zweiten Beta verfügbar – und ebenso fast alle „Ableger“ – Grund genug für mich, mir die KUubuntu 11.10 Beta 2 mal anzusehen. In diesem Zug hab ich gleich mal ausprobiert, ob und wie die Updatemöglichkeit funktioniert – und ich kann euch berichten: Erschreckend einfach…Auch interessant:Lokaler Webserver mit Apache, PHP, MySQL und Co. unter Ubuntu Linux ASUS Transformer TF101 (B70) rooten Quicktip: Screenshots erstellen auf dem ASUS Transformer TF101 Themelein wechsel dich – dunkelwesen.de schonwieder in neuem Gewand Quicktip: Informationen über die PHP Umgebung bekommen

Wechsel von Ubuntu zu Kubuntu oder Xubuntu ohne Neuinstallation

Langeweile? Neugierig? Experimentierfreudig? Unzufrieden mit Ubuntu/Gnome/Unity? Dann hab ich hier vielleicht die Lösung: Wer sich bisher gescheut hat, zu Kubuntu (KDE) oder Xubuntu (XFCE) zu wechseln, weil er keine Lust hatte, alles neu zu installieren, für den hab ich hier einen einfacher „Trick“:Auch interessant:KDE meldet Absturz nach Start: kdeinit4 Signal Aborted (6) VLC Media Player in finaler Version 2.0 erschienen QuickTip: top Ausgabe beschleunigen Fedora 16 – SSH Server Installation für n00bs Update Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot auf 12.04 Precise Pangolin

Amarok spielt keine MP3 Dateien unter KUbuntu

Wie ich grade feststellen musste, verweigert sich Amarok unter KUbuntu wenn es darum geht, MP3 Dateien oder Shoutcast Streams wiederzugeben. Nach kurzem googeln hier die simple Lösung: Console öffnen und sudo apt-get install kubuntu-restricted-extras ausführen. Danach Amarok (sofern es grade läuft) komplett schliessen und neu starten, und schon sollte euer Amarok auch MP3’s und Shoutcast Streams abspielen :-) Update: Wie ich feststellen musste, gibt es das selbe „Problem“ auch unter Ubuntu – sprich auch hier verweigert sich Amarok. Die Lösung hier ist fast die selbe: sudo apt-get install ubuntu-restricted-extrasAuch interessant:Google Chrome – Facemoods als Suchmaschine loswerden ArchLinux KDE KMenu Icon ändern Ubuntu 11.10 – kopiergeschützte DVDs abspielen – Medibuntu die Wunderwaffe Rechnername / Hostname ändern bei Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot Debian Squeeze – Update auf PHP 5.3.9 und MySQL 5.5

HowTo: Gimp2 unter KUbuntu auf deutsch

Wer sich Gimp unter KUbuntu installiert wird feststellen, das Gimp danach nur auf Englisch erscheint. Um dem Abhilfe zu schaffen, muss lediglich das Paket language-pack-gnome-de installiert werden: sudo apt-get install language-pack-gnome-de Danach sollte euer Gimp dann auf Deutsch erscheinen …Auch interessant:Linux CPU Benchmark für die Console Wechsel von KDE zu GNOME bei ArchLinux ArchLinux – kein Sound nach Kernel Update auf 3.2.1-1-ARCH – ein Workaround ArchLinux – kein Sound nach Kernel Update auf 3.2.1-1-ARCH Clementine – der gesunde Musik-Player für fast alle Plattformen