Alle Artikel mit dem Schlagwort: Google

Google Reader zeigt nur halbe Zeilen

… so in etwa lautete das Mimimi, das ich heute Vormittag bei Twitter abgelassen habe. Konkret waren – wie der Titel schon vermuten lässt – beim Google Reader in der Übersicht nur halbe Zeilen zu sehen. Man konnt zwar immernoch lesen was dort steht, aber hübsch wars nicht. Da auf einem anderen Rechner alles in Ordnung war, ich auf beiden Rechnern aber mit Google Chrome unterwegs bin, ging das Ursachenforschen los, denn eins war mal klar: So kann das auf keinen Fall bleiben … Auch interessant:Debian Wheezy Update auf PHP 5.5 und die Sache mit dem Cache Projekt NAS Eigenbau – Teil 3: Dienste, Stromsparmaßnahmen und Fazit Projekt NAS Eigenbau – Teil 2: Aufbau, Systeminstallation und Datenmigration Vollbild Flashwiedergabe bei Google Chrome langsam und hakt QuickTip: sudo unter Debian 7 Wheezy aktivieren

dunkelwesen.de bei Google+ und Kurz-URL Anleitung

Ja, es ist inzwischen ein alter Hut, aber mir ist heute erst aufgellen, das ich mich „damals“ zwar über die Facebook-Seite des Blogs ausgelassen habe, es bei Google+ allerdings versäumt hab. Darum wird das nun hier nachgeholt. Tja – was gibts groß zu sagen? Quasi das Selbe wie ein normales Google+ Profil – nur halt als „Unterseite“ davon. Böse Zungen könnten jetzt sagen: Is doch genau das Selbe wie bei Facebook! Und sie haben sogar irgendwie Recht wenn ihr mich fragt.Auch interessant:Artikelgrafiken – woher nehmen, wenn nicht stehlen Was (m)ein Blog WIRKLICH kostet Die Sache mit den Vorsätzen Ein neuer Blog erblickt die Welt Und wieder ein Jahr vorbei

Ein wenig Statistik

In einem seiner Kommentare hat Martin mich darauf gebracht, dass es eigentlich mal wieder Zeit für etwas Statistik ist. Nun was soll ich sagen – et voila – hier ein paar Daten und Fakten zum Dezember 2010: Allgemeines (Stand 05.01.2011) 150 Artikel 16 Seiten 24 Kategorien 182 Schlagwörter 374 genehmigte Kommentare Besucherstatistiken für Dezember 2010 laut StatPress: 5370 eindeutige Besucher (StatPress) 26460 Seitenzugriffe (Statpress) laut Google Analytics: 3558 eindeutige Besucher 4391 Seitenaufrufe Man sieht wieder sehr schön wie sehr die Zahlen doch auseinandergehen – woran es liegt? Gute Frage! Wenn jemand die ultimative Antwort weiß – ich nehm sie gern :-) Auch interessant:In eigener Sache: Gastblogger gesucht Domain’lein wechsel dich – mal wieder eine neue Domain Neues Jahr, neuer Hoster und ein kleiner Frühjahrsputz 4 Jahre bloggen – auf ab hin und her – und immer noch da Trari trara ein neuer Blog ist da

Google AdSense – Ein Resumé

Vor einer Weile hatte ich einen Versuch gestartet, bei dem ich mal herrausfinden wollte, wieviel Geld man mit einem 0815-Blog wie meinem verdienen kann. Als Einnahmequelle erschien mir Google AdSense sinnvoll. Nach nun gut 2 Wochen und eher niederschmetternden Ergebnissen, hab ich mich entschlossen, den Versuch vorzeitig abzubrechen. Ursprünglich wollte ich den Versuch 4 Wochen laufen lassen – wenn ich mir die Zahlen so anseh, wage ich allerdings mal zu behaupten: Bringt nix! Nun – was soll ich noch groß weiter berichten? Der Screenshot hier spricht eigentlich für sich. 66 Cent in 2 Wochen bei durchschnittlich 220 Besuchern pro Tag – rechnet man das auf einen Monat hoch und rundet etwas, würde man bei 1,20€ liegen. Dafür loht es sich definitiv nicht, seinen Blog mit den „hässlichen“ Werbeblöcken zu verunstalten. Ich werd mich also demnächst mal nach einer Einnahmequelle umsehen die vllt. etwas mehr verspricht – hat vllt. jemand von euch Erfahrungen oder Ideen was man versuchen könnte? Update (05.01.2010): Martin konnte mich durch einen Kommentar indirekt dazu animieren, das Experiment doch noch weiterzuführen – …

Google AdSense – ein Versuch

Nun ich habe mich heute dazu entschlossen einen Versuch zu starten. Genauer gesagt möchte ich einmal sehen, was für Einnahmen via Google AdSense möglich sind, wenn man keinen Blog betreibt, der seine 1.000 Besucher im Monat hat und auch mal nicht den üblichen SEO und SocialMedia Content. Nein ich möchte mal sehen was mit einem 08-15-Blog mit durchschnittlichen Besucherzahlen (200-300 Besucher pro Monat) und einer stark variierenden Post-Häufigkeit möglich ist. Hierfür hab ich wie ihr seht (oder vllt. auch nicht seht) zwei Werbeblöcke geschaltet: ein recht übersichtlicher in der Seitenleiste und einen etwas größeren im Footer der Page. Ich bin ehrlich gesagt gespannt auf die Ergebnisse, aber vielleich hat das ja jemand vor mir schon „probiert“. In diesem Fall täten mich die Erkenntnisse interessieren. Schreibt sie mir doch einfach in die Kommentare :-) Update (05.01.2010): Inzwischen gibts ein Zwischenfazit, welches ich nach 2 Wochen laufzeit erstellt hab. Allerdings ist auch dieses schon nicht mehr aktuell, da ich mich heute dazu entschlossen hab, das Experiment doch noch weiterzuführen – mit etwas anderer Strategie anderem Layout. Mal …