Suche
Suche Menü

Pimp my Notebook

clonezilla

… oder sowas in der Art.

Fakt ist: Ich hab vor die Festplatte im Notebook auszuwechseln. Ich hab noch eine „kleine“ 320GB SATA hier liegen  die ich da wohl nun einbauen werd, um die „noch kleinere“ 120GB zu ersetzen.

Da ich nun grade erst das System auf dem Notebook neu aufgesetzt hab, werd ich wohl die „alte“ Platte klonen müssen – bzw ich bin grade dabei. Um nun nich Unsummen für z.B. Norton Ghost oder Ähnliches auszugeben war ich mal wieder googeln und bin mal wieder in der OpenSource / Linux-Ecke fündig geworden: Clonezilla heißt diesmal die Wunderwaffe. Es unterstützt so ziemlich alle Formate, kann sowohl Disk <–> Disk, Image <–> Disk, und das ganze wohl sogar auch remote übers Netzwerk. Auf der Offiziellen Homepage des Projekts finden sich u.A. sogar bootfähige Live-CD-Images.

Wie, und vielmehr OB es funktioniert, werde ich euch später berichten, denn der Klonvorgang läuft just in diesem Moment ;)

[UPDATE]
Es hat alles funktioniert, Vista erkennt seine Partitionen wieder, alles läuft, und die ganze Aktion ging sogar recht zuügig – der komplette Klonvorgang (2 Partitionen – ca. 80GB Daten) hat irgendwas zwischen 30 und 60 min gedauert (hab nicht auf die Uhr geschaut). Ich denke, das sind Werte die durchaus akzeptabel sind, wenn man bedenkt, dass das Programm komplett kostenlos ist ;)

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Clonezilla heißt diesmal die Wunderwaffe. Es unterstützt so ziemlich alle Formate, kann sowohl Disk Disk, Image Disk, und das ganze wohl sogar auch remote übers Netzwerk.
    Das würde mich gerade extrem interessieren, aber auf der offiziellen Homepage des Projekts finden sich keine Hinweise darauf – oder bin ich nur zu blind ? Hast Du ’nen Tip ?

    Gruß,
    Thomas

    Midori 0.3 GNU/Linux

    Antworten

    • Ja, Clonezilla kann auch auf Netzwerk-Shares zugreifen – zumindest laut Menü – selbst ausprobiert hab ich das noch nicht :-/

      Google Chrome 35.0.1916.114 Windows 8.1 x64 Edition

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.