Suche
Suche Menü

Minecraft Welten zentral in der Dropbox speichern

Minecraft Dropbox

Minecraft – ein Thema für sich. Stupides Klötzchenspiel oder genial fesselndes Kult-Game – muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer es zockt kommt womöglich früher oder später zu dem Punkt, wo er seine Spielstände, also die Welten sichern oder auf einen anderen Rechner übertragen möchte. Wenn man nun noch zu denjenigen gehört, die durchaus auf verschiedenen Rechnern zocken, würd es sich doch anbieten, die Welten zentral zur Verfügung zu haben oder? Hier kommen nun zwei Sachen ins Spiel: Dropbox und die Symlink-Funktion des Betriebssystems

Ihr merkt schon – wer noch mit Windows XP arbeitet hat hier nun schlechte Karten. Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8 sollten es schon sein – oder eben Linux. Dazu aber später mehr.

Minecraft Dropbox

Zunächst mal legen wir uns im Dropbox Ordner einen neuen Ordner an (z.B. „Minecraft“) in den wir nun unsere Welten kübeln. Selbige liegen standartmäßig im Verzeichnis saves das ihr unter C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\.minecraft findet. Bei Linux findet ihr den Ordner im Home-Verzeichnis im versteckten Ordner .minecraft (also /home/USERNAME/.minecraft)

Noch keinen Dropbox Account? Dann einfach mal hier kostenlos anmelden und 2.5GB Online Speicher sichern ;-)

Anschließend bennen wir den Ordner saves in saves.old um. Nun fehlt nur noch der Symlink auf den Minecraft Ordner im Dropbox Verzeichnis. Einen solchen Symlink legt man unter Windows wie folgt an:

  1. Eingabebeaufforderung starten (als Administrator – wichtig!)
  2. in den Minecraft Ordner wechseln ( cd %appdata%\.minecraft )
  3. Symlink erstellen ( mklink /d saves C:\Users\BENUTZERNAME\Dropbox\Minecraft )
  4. fertsch!

Unter Linux geht der ganze Spaß ähnlich:

  1. Console auf
  2. in den Minecraft Ordner wechseln ( cd ~/.minecraft )
  3. saves Ordner umbennen, wenn noch nicht geschehen mv saves saves.old
  4. Symlink erstellen ( ln -s ~/Dropbox/Minecraft saves )
  5. fertsch!
Die Pfade müsste ihr natürlich entsprechend euren Installationen / Konfigurationen anpassen und auch euren Benutzernamen an den entsprechenden Stellen einsetzen – logisch oder? ;-)

Die obigen Schritte wiederholt ihr auf all den Rechnern, die auf die gemeinsamen Welten zugreifen sollen und schon werden die Welten wunderfein in der Dropbox gespeichert und aktualisiert und somit auf allen Rechnern synchronisiert.

Eines noch: Das man nicht auf mehreren Rechnern gleichzeitig auf die Spielstände zugreifen sollte, sollte eigentlich jedem klar sein oder? ;-)

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Andi, danke für die gute Anleitung. Hat auch alles wunderbar geklappt. Leider fand ich einen Haken, aber vielleicht mache ich auch einen Denkfehler (bin noch nicht so der Minecraft-Freak ;-) ).

    Meine Tochter und ich spielen Minecraft neuerdings öfters zusammen. Bis jetzt in meiner ‚Welt‘ und per LAN, sodass sie sich in das Spiel eingeloggt hatte. Nun liegt die ‚Welt‘ zentral in einem Dropboxordner und alles läuft. Ich melde mich an, sie loggt sich ein. Allerdings wäre es ja auch toll, wenn meine Tochter auch mal alleine in der Welt spielen könnte, wenn ich mal nicht dabei bin. Also hatte ich den Dropboxordner auch bei ihr verknüpft. Sie meldet sich mit ihrem Profil an und findet auch die ‚Welt‘ wenn sie sich nun dort anmeldet, erscheint sie aber als mein Profil.

    Ich dachte bis dato, dass die ‚Welten‘ unabhängig von den Profilen seien!?

    Kannst Du mir da weiterhelfen!? Gibt es da eine Lösung!?

    Gruß, Frank

    Firefox 34.0 Windows 7

    Antworten

    • Hallo Frank,

      in der Tat ist es so, dass in der Welt auch nur die Welt gespeichert sein sollte – und eben auch nur diese liegen im „Saves“ Ordner den du / ihr in die Dropbox ausgelagert habt.
      Warum dort nun auch dein Profil mit gespeichert bzw. genutzt wird kann ich dir leider nicht sagen – diesen Sonderfall hatte ich bisher nicht und kanns an Ermangelung eines zweiten Accounts auch schlecht testen ;-) Sorry!

      Internet Explorer 9.0 Windows 7 x64 Edition

      Antworten

      • Problem gefunden:
        Wenn eine Einzelspielerwelt im LAN veröffentlicht wird, kann sie von mehreren Spielern gleichzeitig betreten werden. Die Rolle des Servers übernimmt in diesem Fall der integrierte Server des Hosts, der die Welt veröffentlicht hat. Folglich liegt der Welt-Ordner inklusive aller Spielerdateien beim Host. Auf den Computern der Mitspieler werden keine Spielerdateien angelegt. Bei dieser Kombination von Einzelspieler- und Mehrspielermodus werden die Daten des Hosts in der Level-Datei gespeichert sowie (was keine Bedeutung hat) auch in seiner Spielerdatei und gleichzeitig die Daten der Mitspieler in ihren jeweiligen Spielerdateien, die zusammen mit der Spielerdatei des Hosts im selben Ordner stehen. (Auszug gamepedia)

        Hmm…da muss ich mal ein paar Minuten drauf rumdenken! Trotzdem Danke!

        Firefox 34.0 Windows 7

        Antworten

    • Wenn man eine Welt im Einzelspieler-Modus betritt, werden immer die Spielerdaten aus der Level.dat geladen. Das Inventar entspricht also immer dem Spieler, der die Welt gestartet hat. Hat der Spieler, der jetzt über Einzelspieler spielt, die Welt schon einmal über LAN betreten, geht sein LAN-Inventar dadurch für immer verloren.

      Für das was du vorhast wäre das aufsetzen eines kleinen Servers sicher die bessere Lösung. Schreiben außerdem zwei Einzelspieler-Spiele gleichzeitig auf die selbe Welt, weil man z.B. nicht aufgepasst hat, ob der andere gerade spielt, ist das eine garantierte Möglichkeit, seine Welt kaputt zu machen.

      Safari 9.1 Mac OS X  10.11.4

      Antworten

  2. Warum so kompliziert mit Symlinks arbeiten? Für viele andere Spiele mache ich das genau auf diese Art. Bei Minecraft ist das aber nicht notwendig, da sich der Profilpfad im Launcher angeben lässt. Somit werden auch die Einstellungen synchronisiert, ohne dass man sämtliche Programmdaten in der Dropbox ablegen muss.

    Safari 9.1 Mac OS X  10.11.4

    Antworten

    • Hallo, könntest du den von dir angesprochenen Weg eventuell etwas ausführen? Wie soll das genau funktionieren? Die Dropbox-Methode ist mir auch etwas zu umständlich.

      Grüße, Matti

      Firefox 52.0 Windows 8.1 x64 Edition

      Antworten

      • Dropbox oder eine vergleichbare Cloud brauchst du dafür auch. Nur die Sache mit den Symlinks kannst du dir sparen. Im Launcher kannst du ja unterschiedliche Profile anlegen, z.B. um Mods oder verschiedene Minecraft-Versionen zu starten, und da kannst du auch einen Pofilpfad einstellen, wo die Welten und Einstellungen gespeichert werden sollen. Hier dann einfach einen Pfad in deinem Dropbox-Verzeichnis eingeben.

        Safari 10.0 iPad iOS 10.3.2

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.