Suche
Suche Menü

(K)Ubuntu 9.04 und die schlechte Intel-Grafik-Performance

Der eine oder andere hats sicher mitbekommen: unter (K)Ubuntu 9.04 bringen die Intel Grafik Chips nicht mehr die Leistung, die sie noch unter 8.10 gebracht haben.

Abhilfe schaffen hier 2 Dinge. Zunächst solltet ihr folgende Zeile(n) zur /etx/X11/xorg.conf hinzufügen bzw ergängzen:

Section "Device"
    Identifier      "Configured Video Device"
    Driver          "Intel"
    Option          "AccelMethod"           "UXA"
EndSection

Anschliessend ladet ihr euch von der Seite http://kernel.ubuntu.com/~kernel-ppa/mainline/ den aktuellsten Kernel runter. Ihr benötig die Dateien linux-image-[…].deb und die linux-headers-[…]_all.deb. Achtet bitte auf eure Prozessor-Architektur (i386 oder amd64).

Danach installiert ihr die beiden Dateien per Console:

sudo dpkg -i linux-image-*
sudo dpkg -i linux-headers-*

(Vorrausgesetzt es sind die beiden einzigsten Dateien in dem jew. Verzeichnis ;)

Nach dem anschliessenden Reboot ist es wahrscheinlich, dass ihr teile der Hardwaretreiber erneut installieren müsst.

Bei mir war dies beim WLAN Interface der Fall.
Mein Acer Aspire 5310 hat ein Broadcom Interface drin, was ich mit einem

sudo dpkg-reconfigure b43-fwcutter

wieder zum leben erwecken konnte (nach einem anschliessendem Neustart x.x).

Ach ja – Ergebnis des Ganzen: glxgears liefert nun (bei Standartfenstergröße)  ca 330 fps statt vorher ca. 160 fps.

UPDATE:

Eben ist mir noch eine „Nebenwirkung“ aufgefallen: Das automatische Laden von Modulen, beim HotPlug von Geräten (einem Hauppauge Nova-T Stick in diesem Falle) funktioniert mit dem von mir getesteten Kernel 2.6.31-rc6 nicht.

Ich werd die Tage das ganze nochmal mit anderen Kernel verifizieren und berichten – im moment warte ich drauf, dass openwrt.org wieder online geht, damit ich mein WLAN wieder ans Laufen bekomm x.x

UPDATE 2:

Ich hab eben mal die Version 2.6.30 installiert und lasst euch sagen: es funzt wieder =)
Mal schauen wie sich die nächsten Kernelversionen entwickeltn.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.