Suche
Suche Menü

HowTo: Plattenplatz freigeben durch Entfernen der runtergeladenen Pakte via apt-get

Wenn man ein Debian basierendes System (Ubuntu, Debian, Linux Mint etc.) schon eine Weile laufen hat kann es sein, dass das Paketarchiv mit der Zeit stark anwächst, da apt-get die .deb-Dateien aller je installierten Programmversionen quasi aufhebt.

Um nun diese Pakete/Dateien zu entfernen bietet apt-get in der Console zwei Möglichkeiten:

apt-get clean

und

apt-get autoclean

Der Unterschied zwischen beiden Befehlen besteht darin, das apt-get autoclean nur alle deb-Dateien entfernt die aus den eingetragenen Paketquellen nicht mehr heruntergeladen werden können (also z.B. alte Versionen etc.), wohingegen apt-get clean ALLE deb-Dateien entfernt, so dass bei einer reinstallation eines Pakets, selbiges neu runtergeladen werden muss. Logischerweise bringt ein apt-get clean jedoch auch mehr freien Plattenplatz ;-)

Die beiden Befehle müssen logischerweise als root, bzw. via sudo ausgeführt werden.
Unter Ubuntu lauten die Befehle für die Console also

sudo apt-get clean

bzw.

sudo apt-get autoclean

Frohes aufräumen :-)

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.