Suche
Suche Menü

HowTo: Firefox 5 für Ubuntu 11.04 Natty Narwhal

Seit ein paar Tagen ist nun der Firefox 5 draussen. Um diesen nun auch unter Ubuntu Natty zu installieren muss man lediglich eine Konsole öffnen, die entsprechenden Quellen hinzufügen (seit heute [22.06.2011] ist der Firefox 5 auch in den normalen Quellen verfügbar – Siehe Update weiter unten …) und dann das Update ausführen.

Das Ganze geht recht einfach über folgende Befehle:

sudo apt-add-repository ppa:mozillateam/firefox-next
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Danach sollte auch schon der Firefox 5 installiert sein :-)

UPDATE 22.06.2011

Seit heute ist der Firefox 5 auch in den normalen Quellen verfügbar – das dort oben angegebene ppa ist also nicht mehr nötig. Einfach das System via

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

updaten und schon sollte der 5er Firefox installiert sein :-)

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Tipp. Das funktioniert zwar prima, aber ich würde ein „sudo apt-get upgrade“ am Ende machen. Sonst updated man gleich seine gesamte Ubuntu Installation auf die nächsthöhere Version. Ist vielleicht nicht immer gewünscht…

    Firefox 4.0.1 GNU/Linux x64

    Antworten

  2. Hallo Andi !
    Bin über Google auf deinen blog gestossen.
    Das updaten auf firefox 5.0 für ubuntu 11.04 hat einwandfrei funktioniert.
    Leider ist das Menü von firefox in englisch.
    Läßt sich das ändern ?
    Ich hatte am 20.6.11 mein ubuntu 11.04 übers Netz aktualisiert.
    In der Aktualisierung war der firefox 5.0 enthalten.
    Danach habe ich eine ältere Konfiguration meines ubuntu 11.04 aus einer
    Image-Datei rückgesichert.
    Die Aktualisierungsverwaltung meldete jetzt: ‚ Ihr System ist auf dem
    aktuellen Stand ‚ .
    Läßt sich die Aktualisierung vom 20.6.11 wiederholen ?

    Besten Dank und Tschüss Manfred

    Firefox 5.0 GNU/Linux

    Antworten

    • Hallo Manfred,

      einfach das Paket firefox-locale-de nachinstallieren und schon sollte der Feuerfuchs wieder auf Deutsch daherkommen ;-)

      sudo apt-get install firefox-locale-de

      Zu der geschichte mit dem Update kann ich dir nichts gewisses sagen – hatte ich selber noch nie – ich würd einfach in der console nochmal n upgrade / dist-upgrade versuchen

      sudo apt-get update
      sudo apt-get dist-upgrade
      Firefox 5.0 Windows 7

      Antworten

  3. Manfred sagt:

    Hallo Andi !

    Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe.

    Das Menü des Firefox ist jetzt wieder in deutsch.

    Zu der Sache mit dem Update: hat sich mit dem „Update 22.6.2011“
    erledigt.

    Viele Grüße sendet „der Ubuntu-Einsteiger“

    Firefox 5.0 GNU/Linux

    Antworten

  4. Hallo Manfred,
    habe Deine Seite über Google gefunden und finde die Tipps prima!
    Ich habe Firefox 5.0 als Standartbrowser auf meinem neuen Notebook unter Ubuntu 11.04 installiert; alles klappt sehr gut. Nur ein Problemchen gibt es:
    Aus meinem alten Rechner mit Ubuntu 11.04 habe ich die Lesezeichen als HTML-Datei auf einen Stick geladen und wollte die Lesezeichen nun aufspielen.
    Wenn ich nun unter „Datei – Importieren“ aufrufe, erscheint ein Fenster mit dem Hinweis „Es konnte keine Datei gefunden werden, welche Lesezeichen…enthält“. Ich habe die HTML-Datei sowohl auf meinem Stick über USB als auch in meinem pers. Ordner enthalten. Die Web-Site von Firefox bringt auch keine Lösung, dort ist eine wohl für Windows gemachte Version enthalten.
    Kannst Du mir einen Tipp geben?
    Vielen Dank
    Günther

    Firefox 6.0.1 GNU/Linux

    Antworten

  5. SORRY!!

    Vor lauter Korrespondenz mit „Manfred“ lesen, habe ich Dich mit dessen Namen angesprochen. Gemeint war natürlich „Hallo Andy“. Kannst Du mir verzeihen?
    Gruß Günther

    Firefox 6.0.1 GNU/Linux

    Antworten

    • Hallo Günther,
      normalerweise verhalten sich der Firefox für Windows und jener für Linux zum Größten Teil gleich. Grade bei sowas „Banalem“ wie ein Lesezeichen Im- und Export kann ich mir nicht vorstellen, dass sich dabei die Feuerfüchse unterscheiden.
      Hast du mal einen Blick in die html-Datei geworfen, ob diese auch wirklich Lesezeichen enthält? Einfach mal im Browser (oder Text-Editor) öffnen.

      Firefox 7.0 Windows 7 x64 Edition

      Antworten

      • Hallo Andi,
        vielen DAnk für Deinen Tipp.
        Leider muss ich feststellen, dass die Firefox-Darstellung für Window 7 anders aussieht als die für SuSe bzw. Kubuntu oder Ubuntu. Alle Systeme habe ich auf 2 Rechnern mit je extra Festplatten laufen. Dabei ist der auf meinem Notebook die oben beschriebene. Am 10.09. werde ich mit meinem Linux-Verein zusammentreffen. Dort kann evtl. einer der Mitglieder mir weiterhelfen. Ich werde Dir berichten.
        Gruß Günther

        Konqueror 4.6 openSUSE

        Antworten

        • Hallo Günther,

          eine Idee wäre noch, nicht über die HTML-Bookmarks zu gehen, sondern den direkten Import / Export zu nutzen: Zumindest unter Windows wäre der Weg STRG+SHIFT+B -> Importieren und Sichern -> Sichern… (als .json) …. der Import auf ähnlichen Weg: Import und Sichern -> Wiederherstellen -> Datei wählen …
          Ob der Weg unter Linux der Selbe ist, kann ich grade nicht nachprüfen – ebenso wie die englischsprachigen Menüpunkte lauten.

          Firefox 6.0.1 Windows XP

          Antworten

        • Sodele … ein kleines Update:
          Hab grad mal unter Ubuntu Natty geschaut: Der Tastaturshortcut wäre dort STRG+SHIFT+O – der Rest allerdings wie oben beschrieben …

          Zur Info:
          FF @ Win: 6.0.1
          FF @ Ubuntu: 7.0 (Beta)

          Firefox 6.0.1 Windows XP

          Antworten

          • Hallo Andi,
            vielen Dank für Deine Tipps. Nun habe ich die Lesezeichen vor Ort und kann auch mit meinem Notebook werken.
            Ich grüße Dich
            Günther

            Konqueror 4.6 openSUSE

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.