Suche
Suche Menü

Fedora 16 – SSH Server Installation für n00bs

Fedora 16 SSH Server

Ich durfte heute an nem Fedora Rechner rumfummeln. Selbiger war leider etwas ungünstig platziert, was nach einer Weile doch zu leichten bis mittelschweren Nackenschmerzen führte. Grund genug einen SSH Server auf das System zu dübeln und dann bequem von einem anderen Rechner aus die Kiste zu administrieren.

Wenn man nun – wie ich – bisher fast nur mit Debian basierenden Systemen oder mit ArchLinux zu tun hatte, oder vor laaaanger langer Zeit mal ein wenig mit Gentoo rumgefummelt hat, dann zwingt einen Fedora doch etwas zum Umdenken. Darum hier nun die Kurzanleitung wie man eben einen SSH Server auf einem Fedora 16 System quick und easy zum Laufen bekommt. 

Los gehts – wie so oft – auf der Console als root. Dort installieren wir zunächst den OpenSSH Server:

yum install openssh-server

Anschliessend kommt der eigentlichen Knackpunkt. Wir verklickern dem System, das es den sshd gefälligst beim Systemstart zu starten hat:

systemctl enable sshd.service

Nun müssen wir nur noch den SSH Server starten:

systemctl start sshd.service

Generell lässt sich der OpenSSH Server wir folgt steuern:

systemctl start sshd.service    #Starten des sshd
systemctl stop sshd.service     #Stoppen des sshd
systemctl restart sshd.service  #Neustart des sshd

Nun gibt es bei Fedora 16 noch eine Besonderheit: Die standartmäßig eingeschaltete Firewall. Selbige kann uns beim testen unter Umständen etwas verzweifeln lassen. Zumindes war das heute bei mir der Fall. Egal.

Die Firewall lässt sich über system-config-firewall wunderbar komfortabel administrieren. Hier einfach den entsprechenden Port / Dienst freigeben – oder wenn gewünscht die Firewall ganz abschalten.

Anschliessend sollte euer System via SSH erreichbar sein. Wundert euch nicht – der root-Login ist per Default deaktiviert, und das sollte er aus Sicherheitsgründen auch bleiben ;-) Ihr müsst euch also zunächst als User einloggen und dann ggf. auf den root Account wechseln.

Also dann …

Frohes ssh’en ;-)

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Danke! Habe bisher nur Debian (und irgendwann mal SuSE) verwendet.

    Firefox 21.0 Ubuntu x64

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.