Suche
Suche Menü

FBMessenger – Facebook Messenger für Linux

Ja, Facebook ist böse! I know! Anyway – es gibt dennoch Leute dich sich durchaus gern beim Gesichtsbuch tummeln und dementsprechend auch den Chat nutzen. Für Windows gibts schon länger einen standalone Messenger – und nun endlich auch für Linux.

Zwar handelt es sich hier nicht um einen offiziellen Client, allerdings wurde er von einem Facebook Entwickler geschrieben. Das ist dann wohl auch der Grund, warum der Messenger so ziemlich die selben Funktionen bietet wie sein Windows-Gegenstück: 

  • Chat mit deinen Facebook Freunden (nein, wirklich?!? Wer hätte DAS gedacht?)
  • Benachrichtungen und Freundesanfragen
  • Updates deiner Freunde
  • Popup Benachrichtigungen

Alles in Allem recht gut – was mir persönlich fehlt ist ein Tray-Icon, bzw. die Möglichkeit den Messenger komplett in den Hintergrund zu verbannen. Aber wer weiß – vielleicht kommt das ja noch.

Installation bei Ubuntu? Dank den Jungs (und Mädels?) von WebUpd8 bequem via ppa. Hierfür mal einfach die folgenden Zeilen in die Console gemeißelt:

sudo apt-add-repository ppa:nilarimogard/webupd8
sudo apt-get update
sudo apt-get install fbmessenger
Wie immer hier die üblich Packungsbeilage:
Achtung! Fremdquellen können eure Systemstabilidingsbums beeinflussen. Also fein die Denkmurmel einschalten, bevor ihr was installiert. Et könnt sonst ooch ma knallen wa?

Sinn oder unsinn eines solchen Messengers? Seih mal dahingestellt – ich persönlich hab das Fratzenbuch eh meist mit im Browser offen – neben Twitter und Google+ – von daher ist der Messenger bei mir leicht überflüssig. Und bei euch? Wie schauts da aus? Eher der Messenger-Typ oder doch eher der Browser-Tab-Fanatiker?

(via)

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin eher von den Webseiten abgeneigt.

    Twitter läuft bei mit neben IRC im gleichen Client, Für XMPP hält Pidgin her. Im Pidgin nutze ich auch den Facebook Chat, die Webseite habe ich schon so lang nicht geöffnet, das ich mich gar nicht dran erinnern kann. Liegt aber auch daran, das ich nur paar Leute aus der Familie in Facebook habe und für die Kommunikation mit denen nutze weil sie nicht bei Twitter sind und von IRC oder Jabber wohlmöglich noch nie was gehört haben ;-)

    Einen eigenen Messanger find ich somit wenig sinnvoll für mich. Ich will mit Leuten schreiben, Statusupdates interessieren mich kein Stück und irgendwelche Anfragen will ich schon gar nicht auf meinem Desktop sehen..

    Mozilla Compatible iPad iOS 6.1.3

    Antworten

  2. moin,
    Das war wohl nix.
    „Leider können wir den Facebook Messenger für Windows nicht länger unterstützen und er wird ab 3. März 2014 nicht mehr funktionieren.“

    Firefox 31.0 Ubuntu x64

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.