Suche
Suche Menü

Clementine – der gesunde Musik-Player für fast alle Plattformen

Nein keine Sorge – ich bin nicht unter die Pflanzenfresser gegangen :-) Vielmehr hab ich einen neuen, frischen Musik Player gefunden der sich zum einen stark an Amarok orientiert und zum anderen für fast alle Plattformen verfügbar ist: Clementine Music Player für Linux, MacOS, Windows – fehlen eigentlich nur noch die mobilen Systeme iOs und Android.

Nach dem ersten Start sieht man auch gleich die Inspiration von Amarok – der Aufbau der Oberfläche ist ähnlich. Aufgeräumt. Übersichtlich. Intuitiv. Gefällt.

Selbiges zieht sich dann auch in die umfangereichen Einstellungen fort – auch hier findet man sich schnell zurecht. Man kann eigentlich so ziemlich alles einstellen, vom transcoding Format, in das man Musikstücke umwandeln will, bis hin zur Position der On Screen Titel Anzeige. Das scannen der Musiksammlung geht normal schnell – man sollte allerdings ab einer gewissen Größe lieber den Haken rausnehmen und nicht bei jedem Start die Sammlung neu einlesen lassen ;-)

Wie Anfangs schon erwähnt, ist Clementine für fast alle Plattformen verfügbar – so stehen auf der Downloadseite für Windows, Ubuntu, Fedora, Debian und Mac OS X fertige Pakete zur Verfügung – und auch der Quelltext, was einem das selbstcompilieren ermöglicht.

Ubuntu User können Clementine auch über ein ppa installieren. Hierfür einfach den altbekannten Weg über die Konsole gehen und folgendes ausführen:

sudo add-apt-repository ppa:me-davidsansome/clementine
sudo apt-get update
sudo apt-get install clementine

Und eins fix drei rennt Clementine auch auf eurem Ubuntu System :-)

Gebt dem Player ruhig mal ne Chance und testet ihn – und lasst mich eure Meinung wissen. Gefällt er euch? Hab ihr womöglich bessere Alternativen im Einsatz?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Autor:

Ich bin Andi, 34 Jahre jung, glücklicher Papa, Freizeit-Blogger, Pixelfänger und Pixelschubser. Ich hoffe der Artikel hat Dir gefallen. Über ein Feedback würd ich mich freuen :-) Du findest mich ausserdem bei Facebook, Twitter und Google+.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi,
    clementine hat keine Inspiration von amarok … es ist amarok (nämlich der alte Zweig der Einer-Version), bevor amarok2 mit KDE4 Einzug erhalten hat …

    IceWeasel 9.0.1 GNU/Linux x64

    Antworten

  2. Hi,

    > Gefällt er euch?
    Clementine nutze ich schon seit ca. einem halben Jahr. Ich habe viele Player ausprobiert, aber keine konnte mich wirklich überzeugen. Am nächsten dran war vielleicht noch Exaile, der aber auf Grund von Bugs auf meinem alten Rechner nicht lief und jeden SingleCore lahmlegte.
    Er ist übersichtlich und macht das was er soll. Außerdem überall verfügbar (Gentoo: „emerge clementine“). Also ja, er gefällt! :-)

    > Hab ihr womöglich bessere Alternativen im Einsatz?
    VLC kann besser mit CueSheets umgehen, falls man etwa mal ein Audiobook in eine Datei gerippt hat. Ansonsten habe ich nur (bislang) schlechtere Alternativen, auf die ich während meiner Suche gestolpert bin. Vielversprechend sahen etwa aus:
    * Listen (http://www.listen-project.org/): Konzentriert sich wirklich auf das Hören, hat daher aber Schwächen bei der Übersicht der Playlists und der Musiksammlung. Geschrieben in Python und daher auch sehr portabel.
    *
    XNoise (http://www.xnoise-media-player.com/): Ein sehr schöner, übersichtlicher Player, geschrieben in Vala (welches erst in C zwischenübersetzt wird). Sehr schönes Look and Feel, sehr gutes Konzept und konzentriert sich auf den Inhalt inkl. Metadaten. Ich nutze ihn nur nicht, weil er zum damaligen Zeitpunkt noch etwas instabil war. Für Ubuntu immer noch nicht in den Paketquellen und unter Gentoo noch als unstable gekennzeichnet.

    Sicher ist XNoise Mitte des Jahres nochmal einen Blick wert ;-)

    Google Chrome 16.0.912.63 GNU/Linux x64

    Antworten

  3. habe Clementine probeweise getestet, nur mal so . Ich werde dieses Jahr schon etwas älter (50)
    —>> finde tolles Ding, hat mich überzeugt und wird auf meinem Gerät bleiben !!!
    Gruß Sascha

    Google Chrome 49.0.2623.112 Windows 10 x64 Edition

    Antworten

  4. Hej, mache jetzt auch ein paar Monate mit Clementine. Der Funzt. Jetzt wollte ich Dateien umwandeln, konvertieren, das geht nicht. Es fehlt der gstreamer. Nun suche ich den streamer. Finde auf Clementine´s home keine hilfe. Schade. Ich werde es weiter versuchen.
    Schönen Gruß
    reiner

    Firefox 46.0 Mac OS X  10.11

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.