Monate: Februar 2015

Hin und wieder zurück – die Sache mit den Twitter Clients

Das Thema Twitter Clients ist seit der Kastration der Twitter API bei mir ein recht leidiges Thema. Plattformunabhängig steh ich immer wieder vor dem Problem, dass ich immer hin und her gerissen bin zwischen den offiziellen Twitter Apps und den 3rd Party Lösungen. Warum? Darüber will ich mich jetzt einfach mal aufregen auslassen…  Auch interessant:Keine Push Benachrichtigungen bei Whatsapp unter Windows Phone 8.1 Android – (m)ein teilweiser Abschied Cyanogenmod für das Huawei Ascend P6 Meine Top Android Apps 2013 Disney Apps aktuell stark reduziert bei Google Play

Artikelgrafiken – woher nehmen, wenn nicht stehlen

Artikelgrafiken sind ein feines Mittel seinen Blogbeiträgen etwas Leben einzuhauchen und die unter Umständen langen Texte etwas aufzulockern. Nun gibt es so ein blödes Ding namens Copyright. Einfach mal so Grafiken oder Bilder „ausleihen“ ist also nicht. Was also tun? Auch interessant:Die Sache mit den Vorsätzen Ein neuer Blog erblickt die Welt Und wieder ein Jahr vorbei In eigener Sache: Gastblogger gesucht Domain’lein wechsel dich – mal wieder eine neue Domain

Die Sache mit der Sau – Heute: Ungesicherte Datenbanken

Erst kürzlich kam die Meldung auf, dass unzählige Installationen der mongoDB offen seien. Daten seien frei im Internet abfragbar gewesen. Große Firmen waren betroffen. Die Medien sprachen hier von skandalösen Sicherheitslöchern. Ich denke die Meldungen sind an kaum jemanden vorbei gegangen. Wie auch, denn wiedermal wurde wunderschön eine Sau durchs digitale Dorf getrieben… 

MySQL root Passwort vergessen? Debian System? Don’t panic!

Wer bei einem Debian System das MySQL root Passwort vergessen hat, kann dieses recht schnell, unkompliziert und sogar ohne Downtime des MySQL Servers zurücksetzen. Ihr müsst hierfür einfach nur einen kleinen Unkostenbeitrag an den Admin eures Vertrauens entrichten, und euch während des Vorgangs den rechten großen Zeh in das linke Nasenloch stecken. Wirklich. Glaubt ihr nicht? Okay – erwischt – wie das wirklich geht, verrate ich euch in den folgenden Zeilen … Auch interessant:Debian Wheezy Update auf PHP 5.5 und die Sache mit dem Cache Tastaturbefehle für Adobe Lightroom Projekt NAS Eigenbau – Teil 3: Dienste, Stromsparmaßnahmen und Fazit Projekt NAS Eigenbau – Teil 2: Aufbau, Systeminstallation und Datenmigration Projekt NAS Eigenbau – Teil 1: Anlass, Vorüberlegungen und Hardware

Was (m)ein Blog WIRKLICH kostet

Vor einigen Tagen stolperte ich bei Facebook über einen geteilten Betrag (finde ihn leider aktuell nicht wieder) in dem es darum ging, wieviel denn ein Blog so kostet. Aufgedröselt wurde in dem Fall ein Foodblog – das Resultat waren meiner Meinung nach utopische Zahlen. Einige Tage später hat der René Hesse auf Twitter einen zum Thema passenden Kommentar abgelassen, den ich schon wesentlich passender fand. Den Kommentar hab ich dann mal zum Anlass genommen, mir selbst mal Gedanken darüber zu machen, was mein Blog mich so kostet. Auch interessant:Neues Jahr, neuer Hoster und ein kleiner Frühjahrsputz 4 Jahre bloggen – auf ab hin und her – und immer noch da Trari trara ein neuer Blog ist da In eigener Sache: Pixeldinger und anderes Zeug Themelein wechsel dich – dunkelwesen.de schonwieder in neuem Gewand