Monate: Januar 2012

KDE vs. GNOME – Wer startet schneller?

Ganz klar: GNOME! – oder doch KDE? Ich hab mich mal bei gemacht und den ultimativen Vergleich aufgestellt – und auf Video festgehalten. Als Testsystem durfte mein Netbook herhalten – ein Acer Aspire One 752 mit brutalen 1.3GHz und ArchLinux. KDE lief in der Version 4.8.0 und GNOME in der Version 3.2.1. Wer unterm Strich gewonnen hat? Das verrät euch das folgende Video:  Auch interessant:KDE 4.9.4 für Kubuntu 12.04 und 12.10 verfügbar Amarok 2.6 und KDE 4.9.0 für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin KDE 4.8.4 für Kubuntu 12.04 Precise Pangolin verfügbar KDE meldet Absturz nach Start: kdeinit4 Signal Aborted (6) ArchLinux KDE KMenu Icon ändern

Firefox 10 für Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot und ältere

Obwohl der Firefox 10 erst heute offiziell veröffentlicht werden soll, ist er bereits auf dem Mozilla-FTP-Server und auch  für Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot verfügbar. Wie immer natürlich (noch) nicht in den normalen Ubuntu Repos, dafür aber über das offizielle  Ubuntu Mozilla Security Team PPA. Hier finden sich die aktuellen Updates Für Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot, 11.04 Natty Narwhal, 10.10 Maverick Meerkat und 10.04 Lucid Lynx. Auch interessant:Debian Wheezy Update auf PHP 5.5 und die Sache mit dem Cache Tschüss Ubuntu – Hallo Arch Linux Sony Xperia S – Jellybean Update wird ausgerollt Ubuntu 13.04 – USB Maus hakt im Akkubetrieb Ubuntu 13.04 Raring Ringtail – Vorstellung, Fazit und Update Anleitung

Linux CPU Benchmark für die Console

Okay – gleich vorweg: Eine wirkliche Benchmark ist es nicht. Vielmehr handelt es sich hier um einen kleinen Einzeiler, mit dem man unter Linux auf der Console, bzw. in einem Terminal mal ganz fix den Speed verschiedener Rechenknechte vergleichen kann. Auch interessant:Projekt NAS Eigenbau – Teil 3: Dienste, Stromsparmaßnahmen und Fazit Projekt NAS Eigenbau – Teil 2: Aufbau, Systeminstallation und Datenmigration 3.14159 Himbeeren – mein Raspberry Pi ist da Quicktip: Schneller Systemüberblick auf der Console mit Archey Vollbild Flashwiedergabe bei Google Chrome langsam und hakt

Wechsel von KDE zu GNOME bei ArchLinux

Ab und an möchte man ja doch vielleicht mal seine Oberfläche wechseln. Aus Gründen. Oder so. Für den Fall, dass man nun von KDE zu GNOME wechseln will, und das Ganze auch noch unter ArchLinux, gibts hier nun eine kleinen Kurzanleitung. Auch interessant:QuickTip: sudo unter Debian 7 Wheezy aktivieren Milchige Videos bei VLC – die einfache aber geniale Lösung Quicktip: Ordner via Rechts-Klick als Sublime Text Projekt öffnen Ubuntu Multiboot – grub Standardauswahl ändern Quicktip: powertop – Stromverbrauch unter Linux messen

KDE 4.8 erschienen – Updates für KUbuntu und ArchLinux verfügbar

Gestern, am 25.01.2012 wurde KDE 4.8 offiziell freigegeben. Neben den üblichen Bugfixes gibt es diesmal auch wieder einige Neuerungen. So gab es zum Beispiel Designänderungen beim ALT+Tab Switcher und beim Powermanagement. Wichtiger sind wohl die Verbesserungen in Sachen Performance des Window-Managers. Weiterhin wurden z.B. der Dateimanager Dolphin und einige andere Standardanwendungen überarbeitet. Auch interessant:Aktueller Minecraft Snapshot verspricht tolle Neuerungen: Pferde, Teppiche und mehr Neues Jahr, neuer Hoster und ein kleiner Frühjahrsputz Windows 8 ICQ App verbindet nicht – die Lösung! Quicktip: Sublime Text 2 Verzeichnisse direkt öffnen Minecraft Welten zentral in der Dropbox speichern

ArchLinux – kein Sound nach Kernel Update auf 3.2.1-1-ARCH – ein Workaround

Gestern berichtete ich über den Fehler mit dem fehlenden Sound nach dem Kernel Update auf 3.2.1-1-ARCH. Konkret trat der Fehler auf meinem Bastelnotebook (Acer Aspire 5310), welches das snd-hda-intel Modul zur Ansteuerung des Soundchips nutzt. ArchLinux i686 (32Bit) und KDE kommen zum Einsatz – nur soviel zu den Eckdaten. Änderungen an den Options des snd-hda-intel hatten zu keinen Veränderungen geführt, lediglich ein Downgrade des Kernels schien die Lösung zu sein. Nachdem ich mich der Sache dann heute nochmal angenommen hab, bin ich etwas schlauer: Tatsächlich läuft der Soundchip, nur die Ausgabe erfolgt neuerdings etwas anders, bzw. die Kanalzuordnungen haben sich anscheinend geändert. Hierfür nun das Workaround: Auch interessant:Hin und wieder zurück – die Sache mit den Twitter Clients VLC BluRay Wiedergabe unter Linux und Windows AMD Dynamic Switchable Graphics Treiber und Installation unter Ubuntu 12.04 Sublime Text 2 – einfache Installation unter Ubuntu 12.04 Precise Pangolin und 11.10 Natty Narwhal Linux Serverüberwachung via collectd und rrdtool

Inhaltliche Umstrukturierung (mal wieder) …

Ja, richtig gelesen – ich bau mal wieder um. Inhaltlich zumindest. Schonwieder. Aus Gründen. Weil ichs kann!  Getreu dem mir unverständlicher Weise komplett unbekannten Motto „alles neu macht der Januar“ wird sich hier und dort einiges ändern. Also hier in diesem Blog und dort drüben bei ANDROINUX. Wat? ANDROINUX sagt dir nix? Dann mal fein weiterlesen ;-) Auch interessant:Artikelgrafiken – woher nehmen, wenn nicht stehlen Was (m)ein Blog WIRKLICH kostet Die Sache mit den Vorsätzen Nochmal auf Anfang Ein neuer Blog erblickt die Welt

ArchLinux – kein Sound nach Kernel Update auf 3.2.1-1-ARCH

Irgendwann in den letzten Tagen mogelte sich die Kernel Version 3.2.1 in die Repos. Ansich ne feine Sache – wenn denn der Sound nach dem Update noch tun würde. Scheinbar gibt es aktuell noch Probleme mit dem snd-hda-intel Modul. Diverse Versuche an den Options des Moduls rumzudrehen führten bisher nicht zum Erfolg. Einzige Lösung  bisher: Downgrade des Kernels auf 3.1.9-2.Auch interessant:Synaptics Touchpad beim Tippen deaktivieren – the Linux way svn: Certificate verification error: signed using insecure algorithm filesystem Fehler beim ArchLinux Update Lokaler Webserver mit Apache, PHP, MySQL und Co. unter Ubuntu Linux ASUS Transformer TF101 (B70) rooten

ASUS Transformer Prime – Ice Cream Sandwich Update wird fortgesetzt

Nachdem das Update für das ASUS Eee Pad Transformer Prime TF201 am 12.01.2012 nur wenige Stunden nach dem Release wegen Problemen wieder gestoppt wurde, wird dieses nun wohl fortgesetzt. Auch interessant:Domain’lein wechsel dich – mal wieder eine neue Domain avast! Antivirus wird kostenpflichtig? Blödsinn! Shutter 0.89 für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin und Ältere – jetzt mit App Indicator! LibreOffice 3.6 erschienen – Update für Ubuntu 12.04 Quicktip: dist-upgrade unter Ubuntu Linux – the lazy way

ASUS Transformer TF101 Ice Cream Sandwich – steht das Update kurz bevor?

Laut den diversen Meldungen wird für das „neue“ ASUS Transformer Prime das Ice Cream Sandwich Update wohl offiziell übermorgen (12.01.2012) ausgerollt. Einige Quellen berichten auch, dass wohl teilweise sogar aktuell jetzt schon ausgerollt wird. Kombiniert man die Meldungen die ASUS unter anderem via Facebook rausgehauen hat, und die diversen Kommentare und Anmerkungen bei Twitter und Google+, so kann das ICS Update für das „alte“ Transformer TF101 nicht mehr lange auf sich warten lassen. ASUS lies verlauten, dass man nach dem Rollout fürs TF201 sich sofort ans Update fürs TF101 machen wolle. Ich persönlich rechne in den nächsten 2-3 Wochen mit dem Update auf Android 4 – aber wie gesagt: Nur eine Vermutung. Bestätigte News mit konkreten Terminen gibts leider noch nicht. Sobald mir diesbezüglich was Neues über den Weg läuft, lass ich es natürlich wissen :-) Also dann – frohes weiter-fiebern, -warten oder wasauchimmer … Update 12.01.2012 So wie es ausschaut lag ich mit meiner Prognose gar nicht so verkehrt. Wie androidpolice.com berichtet, soll das Update für das TF101 wohl Anfang Februar kommen :-)  Auch …