Monate: Juni 2011

Service-Status Script – Übersicht über laufende Prozesse und Dienste für Linux

Wer auf seinem Linuxrechner oder -Server mehr als nur die grafische Oberfläche laufen hat, der möchte sich eventuell ab und an einen Überblick verschaffen, welche Services bzw. Prozesse (Apache, MySQL, TeamSpeak-Server etc.) grade laufen und welche grad gestoppt sind. Ja ich weiß – eigentlich sollte man sowas generell wissen – wer sich dennoch gern mal einen Überblick verschafft, für den is das folgende Script vielleicht eine kleine Hilfe Auch interessant:3.14159 Himbeeren – mein Raspberry Pi ist da QuickTip: sudo unter Debian 7 Wheezy aktivieren Green Dualscreen Wallpaper – denn Grün entspannt Circular – schlichter schicker Rainmeter Skin Quicktip: powertop – Stromverbrauch unter Linux messen

RAM / CPU Monitor für Unity unter Ubuntu 11.04 Natty Narwhal

Unity – wie es bei Ubuntu Natty zum Einsatz kommt unterstützt ja leider keine Applets wie es GNOME2 getan hat. Will man nun dennoch z.B. die aktuelle CPU-Auslastung und / oder RAM-Nutzung im Top-Panel angezeigt bekommen, so muss man hierfür ledigleich einen entsprechenden AppIndicator installieren. Ein solcher CPU/RAM Monitor wäre z.B. der indicator-sysmonitor.Auch interessant:Debian Wheezy Update auf PHP 5.5 und die Sache mit dem Cache Projekt NAS Eigenbau – Teil 3: Dienste, Stromsparmaßnahmen und Fazit Projekt NAS Eigenbau – Teil 2: Aufbau, Systeminstallation und Datenmigration Vollbild Flashwiedergabe bei Google Chrome langsam und hakt Tschüss Ubuntu – Hallo Arch Linux

RCMixS 2.0 für das HTC Desire

Durch das ewige hin und her der letzten Tage / Wochen bezüglich „Ja, Gingerbread kommt fürs Desire“ und „Nein, der Platz reicht nicht aus“ sah ich mich mehr oder minder genötigt, mir einfach mal die eine oder andere Custom ROM anzuschauen. Meine Wahl fiel hierbei auf die RCMixS ROM – eine Android 2.3.3 basierende ROM die auch schon teilweise die 3er HTC Sense Oberfläche mitbringt – was mir zugegebenermaßen schon wichtig war, denn a) mag ich so grafischen Schnickschnack und b) hab ich mich eh an die Oberfläche schon gewöhnt gehabt. Andere ROMs die ich mir angeschaut hatte ohne Sense waren mir einfach zu nackig :-)Auch interessant:Hin und wieder zurück – die Sache mit den Twitter Clients Cyanogenmod für das Huawei Ascend P6 Meine Top Android Apps 2013 Disney Apps aktuell stark reduziert bei Google Play Sony Xperia S – Jellybean Update wird ausgerollt

HowTo: Workspace-Switcher aus Unity entfernen bei Ubuntu Natty

Gestern hab ich ja schon beschrieben, wie (und warum) man die Files & Folder Verknüpfung aus Unity enfernen kann. Heute verrate ich euch, wie ihr euch auch des Arbeitsflächenumschalters entledigen könnt. Hierfür öffnet ihr zunächst eine Konsole / Terminal. Dort startet ihr dann durch Eingabe von gnome-panel die altbekannte GNOME2-Leiste. In der selbigen findet ihr ganz rechts „wie früher“ das Symbol für die Arbeitsflächen.Auch interessant:Milchige Videos bei VLC – die einfache aber geniale Lösung Ubuntu 13.04 – USB Maus hakt im Akkubetrieb Ubuntu 13.04 Raring Ringtail – Vorstellung, Fazit und Update Anleitung FBMessenger – Facebook Messenger für Linux Quicktip: Ordner via Rechts-Klick als Sublime Text Projekt öffnen

HowTo: Files & Folder Verknüpfung aus Unity bei Ubuntu Natty entfernen

Bekannterweise kommt Ubuntu 11.04 Natty Narwhal ja mit Unity als Oberfläche daher. Bei eben selbiger sind einige Shortcuts / Verknüpfungen vorhanden die man nicht so eben via Rechtsklick entfernen kann. Eben eine dieser Verknüpfungen ist die „Files & Folder“ Verknüpfung (oder auf Deutsch: „Dateien und Ordner“). Auf Netzbooks die bekanntermaßen eine nicht ganz so hohe Bildschirmauflösung haben, ist man um jedes Stück Platz auf dem Desktop dankbar – und froh eben solche Verknüfpungen entfernen zu können. Das Entfernen dieser Verknüpfung funktioniert wie folgt:Auch interessant:Ubuntu Multiboot – grub Standardauswahl ändern Windows 8 ICQ App verbindet nicht – die Lösung! Quicktip: Sublime Text 2 Verzeichnisse direkt öffnen Minecraft Welten zentral in der Dropbox speichern KDE 4.9.4 für Kubuntu 12.04 und 12.10 verfügbar

HowTo: Firefox 5 für Ubuntu 11.04 Natty Narwhal

Seit ein paar Tagen ist nun der Firefox 5 draussen. Um diesen nun auch unter Ubuntu Natty zu installieren muss man lediglich eine Konsole öffnen, die entsprechenden Quellen hinzufügen (seit heute [22.06.2011] ist der Firefox 5 auch in den normalen Quellen verfügbar – Siehe Update weiter unten …) und dann das Update ausführen. Das Ganze geht recht einfach über folgende Befehle: sudo apt-add-repository ppa:mozillateam/firefox-next sudo apt-get update sudo apt-get upgrade Danach sollte auch schon der Firefox 5 installiert sein :-) UPDATE 22.06.2011 Seit heute ist der Firefox 5 auch in den normalen Quellen verfügbar – das dort oben angegebene ppa ist also nicht mehr nötig. Einfach das System via sudo apt-get update sudo apt-get upgrade updaten und schon sollte der 5er Firefox installiert sein :-)Auch interessant:VLC BluRay Wiedergabe unter Linux und Windows AMD Dynamic Switchable Graphics Treiber und Installation unter Ubuntu 12.04 Shutter 0.89 für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin und Ältere – jetzt mit App Indicator! Amarok 2.6 und KDE 4.9.0 für Ubuntu 12.04 Precise Pangolin Sublime Text 2 – einfache Installation unter Ubuntu 12.04 …

Alle Jahre wieder – Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

Ja auch dieses Jahr waren wir wieder in Hohenwestedt auf dem Mittelalterlich Phantasie Spectaculum. Selbiges tourt jedes Jahr quer durch Deutschland und mach u.A. in Hohenwestedt, aber auch in Hamburg halt. Warum es uns doch immer ins 100km entfernte Hohenwestedt verschlägt und nicht ins deutlich nähere Hamburg-Öjendorf – ich weiß es nich – es gibt halt Dinge, die sind einfach so :-) Nun auch dieses Jahr hatten wir wieder echt Glück mit den Wetter – nicht zu warm, nicht zu kalt, trocken, eine leichte Briese die durch die baumbeschattete Anlage streicht – was will man mehr.Auch interessant:Serengeti-Park – Warum Im-Stau-stehen doch toll sein kann kurzer Fotowalk durch Buchholz Mal wieder etwas Fotografisches Jung und alt – wild und gemütlich Ausflug ins Miniatur Wunderland Hamburg