Monate: Mai 2011

Blau macht glücklich!

… in diesem konkreten Fall gepaart mit etwas Transparenz: Mich! Wie ihr seht, hat mein Blog ein neues Outfit Aussehen bekommen. Warum? Nun zum einen weil ich das alte Theme schlichtweg nicht mehr sehen konnte und zum anderen weil es auch nicht wirklich hübsch programmiert war – was Modifikationen und / oder Erweiterungen unter Umständen etwas kompliziert gestaltete. Abhilfe schafft hier ab sofort nun das Grey Opaque Theme von H.-Peter Pfeufer. Und wie ich nunmal so bin kann ich natürlich nichts so lassen wie es eigentlich ist – sprich ich muss dran rumfummeln – ob ich will oder nicht :-D So also auch hier – aber nichts Wildes – lediglich den Header musste ich auf nicht ganz so schöne Weise reinfriemeln – den Rest (Hintergrund und Co.) kann man bei diesem Theme alles sehr komfortabel im Backend einstellen (haste gut gemacht Großer ;-) ). So – ich hoffe euch gefällt das neue Aussehen des Blogs genauso wie mir… Ich wünsch euch weiterhin viel Spaß beim Stöbern :-) Auch interessant:Artikelgrafiken – woher nehmen, wenn nicht stehlen …

HowTo: Ubuntu 11.04 Natty Narwhal und die fehlenden Symbole im System-Tray

Sicherlich ist euch auch schon aufgefallen, dass Ubuntu 11.04 Natty Narwhal nicht mehr alle Symbole in der Notification-Area, also dem System-Tray anzeigt. Noch in der vorhergehenden Version (10.10 Maverick Meerkat) wurden alle Symbole angezeigt die man so kennt – TweetDeck, Pidgin, Dropbox, KVirc, WhatPulse und und und. Nun hat sich das Systray unter Natty aber etwas geändert – es hat einen „Filter“ bekommen! Aber glücklicherweise kann man eben diesem Filter Manieren beibringen. Hierfür muss zunächst das Paket dconf-tools installiert werden. Dazu öffnen wir eine Console / ein Terminal und führen folgende Befehle aus: sudo apt-get update sudo apt-get install dconf-tools Anschliessend können wird über ALT+F2 –> dconf-editor den Editor starten. Hier navigieren wir nun zu desktop –> unity –> panel und ändern den Wert von systray-whitelist auf [‚all‘] Nach dem nächsten Login ist die neue Einstellung dann auch aktiv, und es sollten wieder ALLE SysTray-Symbole angezeigt werden :-)  Auch interessant:Debian Wheezy Update auf PHP 5.5 und die Sache mit dem Cache Projekt NAS Eigenbau – Teil 3: Dienste, Stromsparmaßnahmen und Fazit Projekt NAS Eigenbau – …

Big Buck Bunny – Dicker Hase mit großem Herz

Gleich vorneweg – Ja, es ist nicht unbedingt etwas neues was ich euch erzähl, und ja, es muss dennoch sein :-P Die Rede ist von „Big Buck Bunny“ – einem „freien“ Animationsfilm der Blender Corp. Knappe 10 Minuten vollgepackt mit Witz, einem Funken schwarzen Humors, ordentlich Niedlichkeit und nem dicken Batzen LOL! … eine perfekte zusammensetzung also für ein paar herzliche Lacher ;-) Zu sehen gibts den Film entweder bei den üblichen verdächtigen Video-Plattformen Youtube Vimeo oder alternativ zum legalen kostenlosen Download auf der offiziellen Seite von Big Buck Bunny. Dort gibts den Film in den Auflösungen 1920 x 1080 (FullHD 1080p) 1280 x 720 (HD Ready 720p) 854 x 480 (480p) und alle 3 jeweils in den Formaten MP4 H.264 OGG MS MP4 Also dann … runterladen und lachen ;) (…oder hier unten einfach mal auf „Play“ drücken …) Auch interessant:KDE vs. GNOME – Wer startet schneller? Kommunikationsbedürftiges Bank Terminal Katzen und Laserpointer – immerwieder ein Genuss! [Video] YouTube ich komme … Deine Mudda!

Protzen? Prollen? Schwanzvergleich?

… oder einfach nur eine bescheidene Filmliste? Das dürft ihr entscheiden, was es denn nun letzenendes ist! Für mich ist es nicht mehr als eine Gedächtnisstütze ;) Fakt ist – ich habs – trotz Sommer-Unlusts-Loch – endlich mal geschafft, meine Filmliste niederzuscheiben – und auch zu veröffentlichen. Um nun nicht lange um den Brei drumrum zu schreiben – zur Liste gehts –> hier lang Viel Spaß beim Durchstöbern :-)Auch interessant:VLC BluRay Wiedergabe unter Linux und Windows VLC 2.0 mit BluRay Wiedergabe Film-Stöckchen: 25 Fragen zum Thema „Kino und Filme“ HowTo: libdvdcss2 unter Ubuntu 10.10 Maverick Meerkat